[:de]Living in LA – Hinter den Filmkulissen von Hollywood[:]

[:de] 

Blues Brothers, Desperate Houswives, Bruce Allmächtig, Jurassic Park und und und … Wer ein echter Film- und Serienliebhaber ist, der kommt an den Filmstudios in Hollywood nicht vorbei. Obwohl Hollywood immer noch der Innbegriff des Filmes ist, gibt es nur noch das Paramount Studio das sich im Herzen von Hollywood befindet. Die anderen großen Studios wie Universal, Warner Bros. und Sony Pictures haben sich in unmittelbarer Umgebung nieder gelassen in Stadtteilen wie Burbank oder Culver City. Die Studios bieten unterschiedliche Touren an, die es ermöglichen verschiedene Filmsets einmal hautnah anzuschauen. Da ich Freunde habe, die in den Universal Studios arbeiten, hatte ich die Möglichkeit dort mehrmals verschiedene Filmsets zu besuchen, frei herrumzulaufen und auch beim Dreh zuzusehen. Für Euren nächsten Los Angeles Besuch habe ich hier für Euch einige Tipps zusammen gestellt. Außerdem findet ihr in meinen Instagram Stories ein paar kleine Videos, in denen ihr auch sehen könnt, wie es hinter den Kulissen aussieht.

 

 

Was kann ich alles machen?

Die Studios sind in drei Bereiche aufgeteilt, die für Besucher zugänglich sind. Zum einen gibt es den kostenlosen City Walk eine Mischung aus Shops, Gastronomie und einem großen Kino falls ihr nur mal Reinschnuppern wollt, dann den Freizeitpark, der auch die Studiotour durch die Filmsets beinhaltet. Eine Studiotour ist immer mit dem Besuch des Freizeitsparks verbunden. Das bedeutet, dass es so möglich ist den ganzen Tag dort zu verbringen und die Tour auch mehrmals zu machen. Das ganze Studiogelände ist riesig groß und es kann einige Minuten dauern um von einer Seite zur anderen zu laufen. In den Sommerferien ist es unglaublich voll, so dass sich an den Fahrgeschäften und Atraktionen teilweise lange Schlangen bilden. Es gibt dafür „Universal Express access“, mit denen Wartezeiten von 30-115 Minuten umgangen werden können und die Wartezeit dann nur 1-5 Minuten betragen.

 

 

Lohnt sich die VIP Tour?

Bei der Studio Tour wird man mit kleinen Bussen durch die ganzen Studios gefahen und bekommt Informationen zu den einzelnen Stationen wie z.B. der Flugzeugabsturz aus „Krieg der Welten“, das Motel aus „Psycho“ oder ganze Häuserblocks in New York, die aus Desperate Housewives bekannt sind. Viele Sets sind animiert und bieten ca. 40 Minuten lang viel zu sehen. Wer mich kennt und meinen Instagram Account schon länger verfolgt, weiß das mein absolutes Lieblings Set das von Zurück in die Zukunft ist. Hier steht nämlich das bekannte Rathaus mit der Uhr aus allen drei Teilen in „Hill Valley“. Im Universal Museum steht außerdem die Zeitmaschine, der DeLorean.

 

 

Es gibt die Möglichkeit einer privaten VIP-Tour mit einem kleinen Bus. Dieser hält auch an den Stationen und alle dürfen aussteigen und Fotos in den jeweiligen Sets machen. Je nachdem wo gerade aktuell gedreht wird, unterscheiden sich die Touren voneinander. Es kann also sein, dass nicht immer alle Sets angefahren werden. Wer einfach nur mal alles sehen möchte, macht mit der klassichen Studiotour, die im Preis enthalten ist, alles richtig. Wer sich selbst gerne vor den Kulissen inszinieren möchte und bereits ist dafür auch etwas mehr Geld auszugeben, dem empfehle ich ganz klar die VIP-Tour.

 

 

Meine persönlichen Highlights

Meine Favoriten im Themenpark sind die Stunt Show „Waterworld“, die „Animal Actor“ Show und die Achterbahnfahrt „Revenge of the Mummy“. Allerdings macht es auch großen Spaß zum Harry Potter Schloß zu laufen und in Hogsmeade Butterbier zu trinken und sich die Zauberstäbe bei Ollivanders anzuschauen. Es ist definitiv für jeden etwas dabei.

 

 

Wieviel kostet mich der ganze Spaß?

In Los Angeles ist leider nichts richtig günstig. Ich zeige euch ein paar Ideen, wie Ihr gut durch eure Urlaubszeit kommen könnt. Wenn Ihr plant einige Tage in LA zu verbringen um richtig viel zu unternehmen, dann kann der „Los Angeles All Inclusive Pass“  das Richtige sein. Hier gibt es z.B. den Drei-Tages Pass für Erwachsene für $238 im Sale, der gültig für über 50 Attraktionen in Los Angeles ist und auch die Universal Studios beinhaltet. Tickets nur für die Universal Studios gibt es hier. Das Ein-Tages Ticket nur für die Studios liegt zwischen $109 und $129.  Um „Express Access“ zu haben kosten die Karten bereits zwischen $169 und $249 und die VIP Karten mit der exklusiven Führung, „Express Access“ für alle Fahrgeschäfte und Touren, Snacks und Getränke, Essen im Restaurant und kostenloses Parken kosten ab $349. Stellt man sich vor, dass möchte man alles mit der ganzen Familie machen, wird es definitiv ein teuer Spaß. Die Preise unterscheiden sich je nach Saison. So ist es auf jeden Fall teuer wenn zur Weihnachtszeit oder zu Halloween Karten gekauft werden. Ich empfehle Zeiten wie den Frühling oder Herbst. Zum einen ist es nicht so warm und die Schlangen sind nicht so lang. Also kann man bereits mit einem Ein-Tages Ticket alles sehen und spart. Es werden außerdem immer wieder zu den Nebensaisons Karten günstiger angeboten. Sobald ich ein neues Angebot oder einen Rabatt-Code habe, werde ich Ihn hier verlinken.

Wie fahre ich am besten zu den Universal Studios?

Die Universal Studios befinden sich zwischen Hollywood und Burbank in Universal City direkt am Freeway 101 und 134 im Norden von Los Angeles in der Nähe des Griffith Parks. Ich empfehle tatsächlich immer das Auto. Entweder fährt man selbst oder man meldet sich bei Uber an. Das hängt davon ab, wo die eigene Unterkunft liegt.

 

Wo kann ich parken?

Wenn ihr nur den City Walk machen wollt und dazu noch ins Kino liegt der Preis hier bei $5 Dollar. Die Kinos haben super bequeme elektrische Liegesessel.

Wer den ganzen Tag in den Studios verbringen möchte, findet untenstehende Preise für das Parken auf der Universal Homepage.

Front Gate Parking – Closest to the Theme Park

  • Before 6PM: $50
  • After 6PM: $30

Preferred Parking – Reduce a few minutes off your walk, whether you’re headed to the Theme Park or CityWalk

  • Before 6PM: $35
  • After 6PM: $20

General Parking

  • Before 6PM: $28
  • After 6PM: $10

Valet Parking

  • $25 first 2 hours
  • $45 over 2 hours

 

Das waren meine ersten Universal Studio Tipps, die ich nach und nach ergänzen werde, damit ihr auf dem neuesten Stand seid. Gibt es irgendetwas was Ihr hier vermisst habt oder wozu ihr noch Fragen habt? Schreibt mir gern eine Nachricht. Ich freue mich auch über Eure Erfahrungen, falls ich schon mal dort wart. Weitere Tipps für Eure Reise nach LA findet ihr wie gewohnt auf meiner Homepage unter Living. Da gibt es bereits den Blogbeitrag „Wie wandere ich ganz nah an das Hollywood Zeichen“  und „Westhollywood – Paradies für LGBTQ“.

 

Ich freue mich auf Deine Nachrichten.  Auf meinem Instagram Account findest Du weitere Bilder aus LA.

Deine

 

[:]

1 Comment

  • Trend report: 50er Jahre Hotel - Nur Instagram Hype? - TANJA VIETH Februar 17, 2020 at 2:40 pm

    […] Das war mein 50s Wochenende von dem ich wieder zurück in der Zukunft angekomme bin. Warst Du schon mal in einem Themenhotel? Wenn Du noch weiterlesen möchtest kann ich Dir meinen letzten Blogartikel empfehlen in dem ich in Los Angeles unterwegs bin. Aus der Kategorie „Living in LA“ findest Du „Hinter den Filmkulissen von Hollywod“ […]

    Reply

Leave a Comment